Freundschaften

„Michael, Du bist mein bester Freund.“

„Freundschaft zwischen Männern und Frauen funktioniert nicht, Simge.“

„Simge, Du bist meine beste Freundin.“

„Ich weiß, aber Du bist mein bester und einziger Freund in dieser Stadt, Michael.“

„Michael, mein Hilfefreund. Es gibt niemanden momentan, den ich habe. Nur Dich.“

„Simge, ich bin nicht Dein Freund.“

„Bist Du mein Freund, das Du so mit mir sprichst?“

„Ich weiss, aber ich freue mich über unsere Freundschaft, Simge.“

„Denn Freundschaft, das ist mehr als das, Simge, es ist mehr als alles andere.“

„Du hattest Recht, Michael. Freundschaft zwischen Männern und Frauen existiert nicht. Sie kann nicht existieren.“  

„Lass uns Freunde bleiben, Simge.“

„Du bist mein bester Freund, Michael. Ich wusste es schon damals, als ich Dich das erste Mal gesehen habe. Schon damals in April. Da wusste ich es. Es ist etwas besonderes. Ich freue mich, dass ich Dich habe, Michael.“

„Wir haben mehr, mehr als das. Mehr als nur Freundschaft, Simge.“

„Weißt Du, Simge, manchmal, da überschreitet man einen Gipfel, einen Gipfel der Freundschaft. Da sind wir gerade drüber.“

„Und jetzt? Glaubst Du, Simge, dass wir wieder Freunde werden können? Nach alledem? Dass wir uns dann was? Ins Kaffee setzten können und einfach Kaffee trinken können und dann nach Hause gehen können?“

„Ich möchte nicht, dass Du mein Freund wirst, Michael.“

„Freundschaft ist für mich etwas für das ganze Leben, Simge.“  

„Vielleicht können wir in drei Monaten Freunde werden, Michael.“

„Du hattest den größten Freund, den Du haben konntest, Simge. Ich habe immer für Dich gekämpft. Jetzt hast DU den größten Feind, den Du Dir hättest aussuchen können.“

©by Michael Kuliniec

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.