Abstände zwischen Buchstaben

Bei Graffitis sind sie sehr wichtig. Abstände zwischen den Buchstaben. Auch in der Musik. Leere, die nicht leer ist sondern Teil des Stückes. Eine Gelegenheit. Ort zum Nachdenken. Klar, haben wir im Netz relativ wenig Möglichkeiten, auf die Abstände zwischen den Buchstaben zu achten. Doch darum geht es nicht. Denn das sind nicht die einzigen Abstände um die es mir geht. Ihr ahnt es.

Die Abstände zwischen den Beiträgen sind länger geworden, die Leere anscheinend größer. Doch in der Leere existieren die Zenvampires weiter. Und bereiten schon die nächste Veröffentlichung vor.

Bis dahin, genießt die Leere. Und die Abstände. Die zwischen Buchstaben auch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.